Mission Europa Netzwerk Karl Martell

  • ACT for America

    Photobucket
  • Support Ummat-al-Kuffar!

  • Participant at Counter Jihad Conferences

  • Counterjihad Brussels 2007

  • Counterjihad Vienna 2008

  • Counterjihad Copenhagen 2009

  • Photobucket
  • RSS International Civil Liberties Alliance

    • An error has occurred; the feed is probably down. Try again later.
  • RSS Big Peace

    • An error has occurred; the feed is probably down. Try again later.
  • Geert Wilders

    Photobucket
  • International Free Press Society

    Photobucket
  • Religion of Peace

Presseaussendung des Wiener AB und Pax Europa: Father Zakaria Botros kommt nicht nach Wien

Posted by paulipoldie on May 6, 2010

Islam-Experte bleibt wegen Gewaltandrohungen weg

Nach mehrmonatigen Vorbereitungen musste die für Donnerstag Abend, 6. Mai 2010, geplante Veranstaltung des Wiener Akademikerbundes und der deutschen „Bürgerbewegung Pax Europa“, in Zusammenarbeit mit der Gemeinschaft Orientalischer Christen, mit dem koptisch-orthodoxen Fr. Zakaria Botros kurzfristig abgesagt werden. Grund waren die zahlreichen nationalen und internationalen akuten Gewaltandrohungen gegen Fr. Zakarias von islamischer Seite.

In einer offenen Diskussion über „Vielfalt, Toleranz und Multikulti?“ wurde auch „Endlich die Wahrheit über den Islam“ angekündigt. Genau dies ist die Spezialität des, durch seinen eigenen TV-Sender und Internet-Plattformen berühmt gewordenen und zwangs-exilierten Missionars aus Ägypten, so die Veranstalter.

Wir sind beim christenfeindlichen Terrorismus angelangt,“ sagte einer, des seit Monaten mit der Organisation befassten Teams von Sozialwissenschaftlern, Religionsphilosophen, Medienberatern und Technikern. Sowohl aus dem amerikanische Raum, wie auch aus Europa, wurden verschiedene Drohungen laut, welche Befürchtungen schlimmster Art auslösten.

Im Bewusstsein um die beispielhafte, moslemische Gesinnung des gerade noch verhinderten Massen­mörders vom New Yorker Times Square, so viele Menschen wie möglich zu töten, um im erträumten Paradies einen Platz ganz nahe des Religionsgründers Mohammed zu bekommen, der seinen Anhängern befahl: „Tötet die Ungläubigen wo immer ihr sie trefft“ (Koran Sure 2,191), empfanden es die Veranstalter trotz großen Bedauerns als unverantwortlich, auch nur eine einzige Menschenseele zu riskieren.

Wir sind nicht nur die Opfer einer immer brutaler agierenden, unsere demokratische Staatssicherheit gefährdenden Politik islamischer Machtinteressen im christlichen Europa, sondern auch einer sich ausbreitenden Furcht heimischer Politiker, offen und ehrlich über die großen Probleme vielseitiger, wirtschafts- gesellschafts- und kulturpolitischer Unvereinbarkeiten des Islam mit der gewachsenen europäischen Zivilisation zu reden,“ fand Christian Zeitz vom Wiener Akademikerbund.

Bis zum Tag vor der Veranstaltung hatten sich mehrere hundert Teilnehmer angemeldet. Im weltweiten Netz konnten bereits über 53.000 Einträge zum Thema „Father Zakaria Wien“ gegoogelt werden, was das internationale Interesse am Thema dieser Veranstaltung und dessen gesellschafts­politisch unübersehbare Bedeutung unterstreicht.

Fr. Zakaria, der sein Leben den Moslems zwischen Mohammed und Christus gewidmet hat, leistet als anerkannter Islam-Experte seit Jahrzehnten effektive Aufklärungsarbeit über die wechselseitigen, theologischen Irrtümer. Mit seiner fachlich fundierten Überzeugungskraft, gekoppelt mit totaler Offenherzigkeit, liefert er brauchbare Antworten im interreligiösen Dialog und auf die großen Sinnfragen islamischen und christlichen Lebens.

Zusammenfassend bedauern die Veranstalter die Erkenntnis, wie unsicher und unmöglich es geworden zu sein scheint, über grundlegende komparative Fragen des Gottesbegriffes zwischen Morgen- und Abendland, im soeben angebrochenen postsäkularen Zeitalter ehrlich zu reden. Ende.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: