Mission Europa Netzwerk Karl Martell

  • ACT for America

    Photobucket
  • Support Ummat-al-Kuffar!

  • Participant at Counter Jihad Conferences

  • Counterjihad Brussels 2007

  • Counterjihad Vienna 2008

  • Counterjihad Copenhagen 2009

  • Photobucket
  • RSS International Civil Liberties Alliance

    • An error has occurred; the feed is probably down. Try again later.
  • RSS Big Peace

    • An error has occurred; the feed is probably down. Try again later.
  • Geert Wilders

    Photobucket
  • International Free Press Society

    Photobucket
  • Religion of Peace

Ramadan 10

Posted by paulipoldie on August 10, 2011

9:111
„Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft:
Sie kämpfen für Allahs Sache, sie töten und werden getötet“
22:58
„Und denjenigen, die um Allahs willen auswandern und dann erschlagen werden
oder sterben, wird Allah eine stattliche Versorgung bereiten. Wahrlich, Allah – Er
ist der beste Versorger.“
Aber im Paradies warten nicht nur weltliche Güter auf die Söhne Allahs. Mohammed
wusste seine Krieger auch mit sexuellen Verlockungen zu ködern:
44:51
„..und Wir werden sie mit Jungfrauen vermählen. Sie werden dort Früchte jeder Art
verlangen und in Sicherheit leben. Den Tod werden sie dort nicht kosten, außer dem
ersten Tod. Und Er wird sie vor der Strafe der Dschahim bewahren, als eine Gnade
von deinem Herrn. Das ist das höchste Glück.

36:55
„Wahrlich, die Bewohner des Paradieses sind heute beschäftigt und erfreuen sich am
Genuß. Sie und ihre Gattinnen liegen im Schatten auf Ruhebetten gestützt. Früchte
werden sie darin haben, und sie werden bekommen, was immer sie auch begehren
“Frieden!” – dies ist eine Botschaft von einem Sich Erbarmenden Herrn.“
Diese phantasievollen Beschreibungen des Paradieses dürften auf arabische
Menschen des 7. Jahrhunderts eine magische Anziehungskraft gehabt haben. Aber
nicht genug mit der lockenden Verheißung: Im gleichen Atemzug wird allen
„Ungläubigen“ mit der schlimmsten Hölle gedroht:
18:29
„..Wir haben für die Frevler ein Feuer bereitet, das sie wie eine Zeltdecke
umschließen wird. Und wenn sie um Hilfe schreien, so wird ihnen mit Wasser gleich
geschmolzenem Metall, das die Gesichter verbrennt, geholfen werden. Wie
schrecklich ist der Trank, und wie schlimm ist die Raststätte!“
22:19
„Für die, die nun ungläubig sind, werden Kleider aus Feuer zurechtgeschnitten
werden; siedendes Wasser wird über ihre Köpfe gegossen werden, wodurch
das, was in ihren Bäuchen ist, und ihre Haut schmelzen wird. Und ihnen sind
eiserne Keulen bestimmt. Sooft sie aus Bedrängnis daraus zu entrinnen streben,
sollen sie wieder dahin zurückgetrieben werden; und es heißt: Kostet die Strafe des
Verbrennens.”
38:55
„Dies ist für die Ungläubigen. Mögen sie es denn kosten: siedendes Wasser und
eine Trankmischung aus Blut und Eiter und anderes gleicher Art und in Vielfalt.
Hier ist eine Schar, die mit euch zusammen hineingestürzt wird. Kein Willkomm sei
ihnen! Sie sollen im Feuer brennen.“
40:70
„..Bald aber werden sie es wissen wenn die Eisenfesseln und Ketten um ihren
Nacken gelegt sein werden. Sie werden gezerrt werden in siedendes Wasser; dann
werden sie ins Feuer gezogen werden.“
44:43
„..Wie geschmolzenes Kupfer wird er in ihren Bäuchen brodeln, wie das Brodeln
kochenden Wassers. Ergreift ihn und zerrt ihn in die Mitte der Dschahim. Dann gießt
auf sein Haupt die Pein des siedenden Wassers.“

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: