Mission Europa Netzwerk Karl Martell

Ramadan 15

Posted by paulipoldie on August 15, 2011

Als Mohammed 13 Ehefrauen und dazu noch über ein Dutzend Sklavinnen in seinem
Harem angehäuft hatte, wachte er eifersüchtig darüber, dass sie nicht fremdgingen.
Daher auch die Verschleierungsanordnungen:
33:59
„O Prophet! Sprich zu deinen Frauen und deinen Töchtern und zu den Frauen der
Gläubigen, sie sollen ihre Übergewänder reichlich über sich ziehen. So ist es am
ehesten gewährleistet, daß sie dann erkannt und nicht belästigt werden. Und Allah
ist Allverzeihend, Barmherzig.“
Wegen der Eifersucht Mohammeds müssen sich also auch heute noch Millionen
muslimischer Frauen von Kopf bis Fuß verhüllen. Um seine Frauenschar unter
Kontrolle zu halten, legitimierte Mohammed auch das Prinzip der Prügelstrafe:
4:34
„Die Männer stehen den Frauen in Verantwortung vor, weil Allah die einen vor den
anderen ausgezeichnet hat und weil sie von ihrem Vermögen hingeben. Darum sind
tugendhafte Frauen die Gehorsamen und diejenigen, die ihrer Gatten Geheimnisse
mit Allahs Hilfe wahren. Und jene, deren Widerspenstigkeit ihr befürchtet:
ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch dann
gehorchen, so sucht gegen sie keine Ausrede. Wahrlich, Allah ist Erhaben und
Groß.“

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: